StartseiteHersteller QRRheinmetall

Rheinische Metallwaren und Maschinenfabrik, Sömmerda, Deutschland

Am 13. April 1889 gründete der Ingenieur Heinrich Ehrhardt die Firma. Im gleichen Jahr wurde die Produktionsstätte in Düsseldorf-Derendorf errichtet. Ab 1919 wurde die frühere Telegrammadresse „Rheinmetall“ zur offiziellen Firmenbezeichnung.

Das Unternehmen entwickelte sich zu einem der bedeutendsten Rüstungslieferanten des Deutschen Reiches. Nach Ende des Ersten Weltkrieges führten die Bestimmungen des Versailler Vertrages dazu, dass die Firma auf die Herstellung rein ziviler Produkte um stellen musste. Es wurden Lokomotiven, Dampfpflüge und Büromaschinen hergestellt.

Die Herstellung militärischer Güter wurde 1921 wieder aufgenommen. 1935 übernahm Rheinmetall die August Borsig GmbH und firmierte als „Rheinmetall-Borsig AG“.

Dreyse 1907
Kal. 7,65 mm Browning

Dreyse 1911
Kal. 9 mm Para

Selbstladepistole Mod. Rheinmetall
Kal 7,65 mm Browning


Dreyse 1907