StartseiteHersteller DDWM

Deutsche Waffen und Munitionsfabrik, Berlin, Deutschland

Die Patronenhülsenfabrik Henri Ehrmann & Cie, gegründet 1872 in Karlsruhe, firmierte 1884 als „Deutsche Metallpatronenfabrik“. Mit dem Börsengang wurde sie 1889 zur „Metallpatronen AG“.

Das Rüstungsprogramm Kaiser Wilhelm II. bedeutete eine Produktionsausweitung. Dazu gehörte neben der Herstellung des Gewehrs 98 auch die entsprechende Munition.

So entstand 1886 aus der Ludwig Loewe & Co., den Mauserwerken und der Metallpatronen AG die Deutsche Waffen- und Munitionsfabriken AG (DWM).

Um den Auflagen des Friedensvertrages von Versailles nominell zu entsprechen, wurde im Jahr 1922 DWM in Berlin-Karlsruher Industrie Werke AG umbenannt.

Im Jahr 1949 erhalten die Berlin-Karlsruher Industriewerke, 1945 demontiert und 1947 mit früherer Zivilproduktion wieder aktiviert, den Namen Industrie-Werke-Karlsruhe AG.

P 1900
Kal. 7,65 mm Para

P 1904
Kal. 9 mm Para

P 1904
Kal. 9 mm Para

P 1906
Kal. 7,65 mm Para

P 1906 "Baby"
Kal. 7,65 mm Para

P 1906
Kal. 9 mm Para

P 1908
Kal. 7,65 mm Para

P 1908
Kal. 9 mm Para

lange P 08
Kal. 9 mm Para

P 08 "Leibgarde"
Kal. 9 mm Para

Mod. 1909
Kal. 7,65 mm Para

Mod. 1910
Kal. 9 mm Para

Mod. 1920
Kal. 7,65 mm Para

Mod. 1923
Kal. 7,65 mm Browning


P 1900